Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Die RAF – ein deutsches Trauma?

An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) wird im Wintersemester 2011/12 eine Lehrveranstaltungsreihe mit dem Themenschwerpunkt RAF angeboten. Der Arbeitsbereich Zeitgeschichte (Lehrstuhl Professor Dr. Michel Kißener) hat begleitend dazu eine öffentliche Vortragsreihe initiiert, zu der staatliche Akteure, Wissenschaftler, Regisseure entsprechender Filme und Dokumentarfilme, Angehörige der Opfer und andere Betroffene eingeladen sind. Weiterlesen...

Exkursion nach Wien

Von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis zum Jahr 1806 war Wien die Haupt- und Residenzstadt der römisch-deutschen, dann, von 1804-1918, der österreichischen Kaiser aus dem Hause Habsburg(-Lothringen). Weiterlesen...

Skriptum

Der Verein unterstützt finanziell “Skriptum – studentische Onlinezeitschrift für Geschichte und Geschichtsdidaktik”. Mit diesem Internetprojekt wollen die Herausgeber Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Möglichkeit bieten, erste Publikationserfahrungen zu sammeln.

Doktoranden-Workshop

Vom 9. bis 11. Juni veranstalteten Herrn apl. Prof. Dr. Ludolf Pelizaeus, Historisches Seminar, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Frau Univ.-Prof. Dr. Gabriele Haug-Moritz, Karl Franzens Universität Graz einen gemeinsamen Workshop in Mainz, bei dem die Doktoranden die Möglichkeit erhielten, ihre Dissertationsprojekte vorzustellen. Diese Veranstaltung setzte eine bereits existierende Kooperation zwischen Mainz und Graz fort, innerhalb welcher im Dezember 2009 ein erster Workshop in Graz stattgefunden hatte. Weiterlesen...

Bücherankauf – 2011

2011 hat der Verein der Freunde der Geschichtswissenschaften e.V. fast 1.000 Euro zur Anschaffung neuer Bücher (für die Bibliothek des Historischen Seminars) aus Spendenmitteln investiert. Weiterlesen...

Tagesexkursion nach Straßburg „Das kirchliche Leben in Straßburg im Mittelalter“

Das vorweihnachtliche Straßburg war Ziel einer Tagesexkursion unter der Leitung von Anna Sauerbrey, an der 23 Studierende des historischen Seminars mit Unterstützung des Vereins der Freunde der Geschichtswissenschaften teilnahmen. Ziel war es, vor Ort die heute noch sichtbaren Monumente des kirchlichen Lebens im mittelalterlichen Straßburg aufzuspüren und zu besichtigen und ein besseres Verständnis zu gewinnen für das Zusammenwirken von Stadtgemeinde und Kirche im Mittelalter. Weiterlesen...