Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Exkursionen”

Studienreise der Arbeitsgemeinschaft Israel nach Polen 2019

Im Sommersemester 2019 hat sich die Arbeitsgemeinschaft Israel mit der Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Polen und der Aufarbeitung und Erinnerung der Shoa in unserem Nachbarland auseinandergesetzt. Da ein großer Teil, der während des zweiten Weltkriegs verfolgten Juden, in Polen gelebt hat und Polen bis zu Kriegsbeginn ein wichtiges Zentrum jüdischen Lebens war, gestaltete sich Polen für unsere Arbeitsgemeinschaft als ein besonders interessantes Land. Sowohl die Situation der polnischen Juden unter sozialistischer Herrschaft als auch die Umstände nach dem Ende der Sowjetunion wurden diskutiert. Weiterlesen

Bericht über die Exkursion nach Aserbaidschan 2016

Vom 05. bis 15. September 2016 führte der Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte unter der Leitung von Elnura Jivazada eine 10-tägige Exkursion nach Aserbaischan durch. Ausgangs- und Endpunkt bildete die Hauptstadt Baku. Als politisches Zentrum des Landes bot diese Stadt der Reisegruppe am Beginn die Möglichkeit sich durch die Erkundung der wichtigsten repräsentativen Bauten und im Gespräch mit dem stellvertretenden Direktor des Historischen Instituts in der Nationalen Akademie der Wissenschaften ein Einblick in die staatlichen Geschichtsleitbilder zu gewinnen. Weiterlesen

Bericht zur Exkursion nach Rumänien

Vom 13. bis 25. September 2015 fand eine große Exkursion nach Rumänien mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (davon 13 Studierende) statt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Christian Maner hat die Gruppe während der 13-tägigen Busreise verschiedene Regionen, Ethnien und Kulturen des EU-Staates Rumänien kennengelernt. In Siebenbürgen, der Südbukowina und der Moldau waren zentrale Stationen Klausenburg (Cluj-Napoca), die orthodoxen Klöster Moldoviţa und Voroneţ, Suceava, Iaşi, Kronstadt (Braşov), Deutsch Weißkirch (Viscri), Schäßburg (Sighişoara) und Hermannstadt (Sibiu). Weiterlesen

„Mythos Galizien“: Exkursion des Arbeitsbereichs ins historischen Galizien

Auf der vom 12. bis zum 21. September 2014 durchgeführten Exkursion des Arbeitsbereichs Osteuropäische Geschichte bereisten die insgesamt 17 Teilnehmer das historische Galizien, heute Teil Ostpolens und der Westukraine. Unter der Leitung Prof. Dr. Jan Kusbers und Christof Schimsheimers besuchte die Gruppe auf den Spuren des „Mythos Galizien“ u. a. Krakau, Rzeszów, Sanok, Lemberg, Drohobytsch und Stanislau. Weiterlesen...

Bericht über die Exkursion nach Berlin: Das antike Kleinasien in hellenistischer Zeit

Die Exkursion zu dem Thema „das antike Kleinasien in hellenistischer Zeit“, die am 14. und 15. Juni diesen Jahres durchgeführt wurde, war integraler Bestandteil der im Sommersemester 2014 angebotenen Übung mit gleichem Titel (07.068.220) und zugleich verknüpft mit einer thematisch verwandten Vorlesung, die einen Überblick über die Geschichte Kleinasiens zwischen dem Beginn der Archaik und dem Ende der Römischen Republik zu geben versucht hat. Weiterlesen...